Stromerzeuger

Stromerzeuger, auch Stromgenerator genannt, sind sinnvolle Erweiterungen des Wohnmobils und gerade für Camper geeignet, welche häufig Urlaub abseits von Campingplätzen mit externer Stromversorgung verbringen. Außerdem ergänzen Stromerzeuger Wohnmobile mit Solarmodulen, da sie Stromengpässe während sonnenarmen Zeiten ausgleichen.

Welchen Stromerzeuger benötige ich?

Je nach den Bedürfnissen bzw. Gewohnheiten des Campers können unterschiedliche Stromerzeuger ausgewählt werden. Wenn der Zweck des Stromerzeugers nur der ist, die Bordbatterie zu Laden, genügt ein Stromerzeuger mit 500-1000W Leistung. Wenn jedoch gleichzeitig zum Laden der Bordbatterie noch andere Verbraucher hinzukommen, wie SAT-Anlage, Laptop o.Ä., ist 1kW Leistung schnell zu wenig. In diesem Fall sollten sie vor dem Kauf ihren Stromverbrauch und damit Ihren Leistungsbedarf ermitteln, um herauszufinden welche Leistung der Stromerzeuger mindestens bringen muss.

Wie funktioniert ein Stromerzeuger?

Im Wesentlichen besteht ein Stromerzeuger aus zwei Teilen: einem Diesel- oder Ottomotor und einem Generator. Der Motor erzeugt Bewegungsenergie und der Generator wandelt diese durch elektromagnetische Induktion in elektrische Energie um.

Arten von Stromerzeugern

Es gibt zwei verschiedene Arten von Stromerzeugern: Fest eingebaute und tragbare Stromerzeuger.

Fest eingebaute Stromerzeuger

  • Diese Art von Stromgenerator ist fest im Inneren des Wohnmobils verbaut.
  • Bequem per Schalter im Fahrzeuginneren einschaltbar.
  • Großer Tank
  • Viel Leistung
  • Wiegt meist viel. (>50KG)
  • Fest eingebaute Stromerzeuger sind aufgrund ihrer Lage im Fahrzeuginnern meist sehr laut und die Vibration, welche durch den Motorbetrieb entsteht, überträgt sich auf das Fahrzeug.

Tragbare Stromerzeuger

  • Tragbare Stromerzeuger sind meist kompakt und leicht.
  • Sie sind ortsunabhängig nutzbar. Sie können auch für Endverbraucher verwendet werden, die unabhängig vom Wohnmobil versorgt werden sollen.
  • Aufgrund der kleineren Größe ist der Tank meist kleiner, was eine kürzere Laufzeit bedeutet.
  • Die Leistung von tragbaren Stromerzeugern ist geringer.
  • Tragbare Stromerzeuger sollten stets außerhalb des Fahrzeugs verwendet werden, ansonsten droht Erstickungsgefahr.
  • Da sie weiter vom Wohnmobil aufgestellt werden können, ist die Lärmbelastung nicht so groß. Außerdem fällt die Vibrationsübertragung auf das Wohnmobil weg.

Wenn sie zwischen den Standzeiten häufig den Platz wechseln und ihr Fahrzeug dabei längere Zeit fahren, ist vielleicht ein Ladebooster die bessere Wahl für ihr Campingverhalten. Ladebooster sind billiger als Stromgeneratoren und laden ihre Bordbatterie während der Fahrt sehr schnell auf.

Wir hoffen, Ihnen hat der Artikel geholfen, sich zu orientieren, welche Art von Stromerzeuger sie benötigen.

Ähnliche Artikel